Es donnert, nur die Fetzen fliegen,
die Häuser stürzen alle ein,
die Fenster in den Wiesen liegen,
Apokalypse könnte sein.

Was tun in dies‘ vernichtend Stunde,
was tun, das Leben nicht vorbei?
Rettend Gedanken machen die Runde,
wo’s am sichersten nun sei.

Dem Balduin schiessen Ideen-Blüten,
die Schutzanlage, die er gebaut,
sie wird sein Leben sicher hüten
sofern er seiner Bauten traut.

Am nächsten Morgen Vogelgezwitscher,
die Ruhe kehrte wieder ein,
um nun die Sonnenstrahl’n zu sehen,
draussen an der Luft muss sein.

Er schiebt den Riegel der grossen Tore,
beiseite – locker, problemlos, keine Frag‘
doch klemmt das Tor – nun Baldi schmore:
„D’Türe sind halt scho e Plag“

Advertisements