Ob Balduin im Büro sitze,
bei dieser höllisch Affenhitze?
Ich denke nein – denn wer ihn kennt,
weiss, dass er den Tag verpennt.

Doch heute nicht, denn ihm ist heiss,
er einen guten Rat sich weiss.
Wenn Sonne heiss – dann mache kühl
nur ganz wenig – nicht zu viel.

Drum, um die Wohnung abzukühlen,
beginnt er im Keller rumzuwühlen,
wo hab ich’s denn, er lang studiert,
den Apparat, der ventiliert?

Er findet ihn nicht, doch Gott sei Dank,
steht in der Küch ein kühlend Schrank.
Den könnt man öffnen, dann würd das Kühl,
erfrischen Luft, Bett und Gestühl.

Er rennt zum Kühlschrank, stellt sich davor,
zu öffnen dieses Schrankes Tor.
Doch sie sich gar nicht öffnen mag,
D’Türe sind halt scho e Plag.

Advertisements